Suche
Suche Menü

Über uns

Der Verein Sächsischer Prunkgondeln e.V. wurde am 20. März 2013 von sieben Idealisten gegründet und baut auf dem vorangegangenen Verein Prunkgondeln Pillnitz e.V. auf, der sich im Jahr 2008 gründete. In der Gründungsversammlung unseres Vereins haben wir den Leitsatz geprägt “Wir machen die Geschichte erlebbar”.

Ziel des Vereins

Wir beschäftigen uns mit dem historischen Kulturgut, im Besonderen mit der Pflege und der Wiederherstellung der einstigen königlichen Schifffahrtsverbindung zwischen Dresden (Terrassenufer) und dem Schloss Pillnitz. Unser Ziel ist es, auf der Grundlage von noch vorhandenen alten Dokumenten und dem Vorbild der im Schloss Pillnitz ausgestellten roten Prunkgondel, diese wieder neu zu erschaffen und auf die Elbe zu bringen.

pillnitzer_schlossnacht

Aufgrund sehr umfangreicher Recherchen mit historischem Hintergrund in vielen Archiven und Museen, sowie bei Gesprächen mit Künstlern und Kunsthistorikern konnten wir feststellen, welche große Resonanz zu diesem Projekt besteht. Deshalb haben wir als Verein beschlossen, entsprechend der zusammengetragenen Dokumente und Unterlagen die Geschichte der Sächsischen Prunkgondeln weiter zu schreiben.


zum Download: Beitrittserklärung

 

Aufbau der Pfauengondel

Unser Vorhaben

Aufbauend auf den Erfahrungen und Erlebnissen des vorangegangen Vereins soll durch den Nachbau einer Prunkgondel, die zu den kulturhistorischen Gütern unserer Geschichte gehören und vom großen Reichtum des Königshofes, wie auch von meisterlichem Kunsthandwerk zeugen, wieder hergestellt werden.

Wir wollen eine Zusammenarbeit mit künstlerischen Ausbildungsstätten anstreben, damit wir jungen Künstlern, Holzbildhauern und Kunstmalern, die Möglichkeit geben, im Rahmen ihrer Ausbildung bei der Herstellung und Pflege unserer Prunkgondel ihre Kenntnisse und speziellen Fertigkeiten zu erwerben und zu vervollständigen.

Aus unserer Vereinsarbeit

Unzählige Stunden wurden bei der Aufarbeitung der Geschichte der Sächsischen Prunkgondeln in den Archiven und Museen der Stadt Dresden verbracht. Viele kostbare Originale von Dokumenten, Berichten und alten Kunstzeichnungen zur Geschichte der Gondeln konnten gefunden werden. Diese bilden die Grundlage unserer Vereinsarbeit. Mit dem erworbenen Wissen haben wir bereits viele interessante Veranstaltungen bereichert.

Pillnitzer Schlossnacht

Eine feste Größe bilden auch die Schlossfeste im Schloss Übigau und vielfältige Veranstaltungen am Fasanenschlösschen in Moritzburg, wie zum Beispiel jedes Jahr Ende Januar die “Zitterpartie”. Dazu wird zur Zeit ein neuer Vortrag erarbeitet, denn unsere Präsentation kann zu dieser Jahreszeit nur im ehemaligen Hofküchengebäude stattfinden. Das Interesse der Besucher ist jedes Jahr sehr groß und gehört deshalb zu den Höhepunkten in unserem Vereinsleben.

Einen ganz besonderen Platz nimmt die Veranstaltung Rudern gegen Krebs ein, denn unsere Vereinsmitglieder unterstützen mit ganzem Herzen diese Initiative, gemeinsam mit unserem befreundeten Verein Dresdner Ruderverein e.V. Ohne die Rudermannschaft und die umgestaltete Barke, sowie die zugehörigen Transportmittel könnten wir unsere Veranstaltungen nicht durchführen.
Auch die Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und Freunden des Vereins Barock in Dresden e.V. erweitert unser Wissen über diese längst vergangene, doch unvergessene, historische Epoche.